10. Rauhnacht 2.-3. Februar

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Die zehnte Rauhnacht führt uns in den 3. Januar

Monat: Oktober

Namenstag: Ehwaz, Ambeth, Margarethe, Melchior

Themen: Weihrauch, Visionen und Eingebungen, Verbindung mit dem Göttlichen

Vollmond

 

Anregungen für den Tag

Gestern haben wir uns mit unserem eigenen Licht verbundnen und in das Jahr geschaut.
Ja, in jeden einzelnen Monat.
Auch in den Rauhnächten davor haben wir uns viel damit beschäftigt, was wir im alten Jahr
lassen wollen und was wir uns für das neue Jahr wünschen.

Jetzt liegt dieses Jahr vor Dir. Dein eigener Weg, durch dieses Jahr.
Und sei gewiss, Du trägst alles Wissen in Dir, im tiefsten Herzen weisst Du was zu tun ist.
Wenn Du Deinem inneren Wissen folgst, ihm ganz vertraust, auf Deine Intuition vertraust und
den Mut hast, danach zu leben, so wirst Du innerlich geführt sein.

Aber wir wissen auch, dass uns das Leben immer wieder vor große Herausforderungen stellt
und dass wir diese innere Stimme oft gar nicht hören. Oder es mischen sich andere Stimmen ein;
sozusagen unser inneres Boykott Team. All diese tiefen Glaubenssätze, die uns nicht bewusst
sind und uns dennoch gerne sagen, was wir alles nicht können, was uns nicht zusteht, was wir
ganz bestimmt nicht verdienen, wofür wir zu wenig wissen, wofür wir zu wenig Kraft haben.

Die Veränderung

Wenn wir wirklich etwas änderen wollen in unserem Leben, unsere Visionen verwirklichen wollen
und unsere Wünsche uns wichtig sind, so macht es Sinn, zu schauen, was wir selbst beitragen
können. Und da spielen unsere Gedanken eine große Rolle.
Überprüfe deshalb nochmals für Dich, was hat Dich bsiher daran gehindert, Dinge umzusetzen.
Wo machst Du Dich in Gedanken klein und schwach? Was glaubst Du nicht zu verdienen …….
Spüre genau hin und mach Dir Notizen.
Jetzt schaust Du diese Notizen an und überprüfst, was Du selbst tun kannst, damit sich das
ändert. Formuliere aus jeder Deiner Notizen eine positive Affiramtion. Lass Dir einen Moment
Zeit und fühle, ob es isch wirklich gut und richtig für Dich anfühlt.
Wenn Du fertig bist, schreib es nochmal auf ein Blatt Papier, ganz sauber auf.

Ich lade Dich ein diesen Zettel die nächsten Wochen jeden Tag zur Hand zu nehmen.
Wenn es Dir möglich ist, schreib ihn 3-4 mal ab. Gehe emotional ganz in diese Affiramtionen,
so dass Du sie fühlen kannst. Fühle, wie Du so handelst.

Glaube an dich. Der Glaube versetzt Berge.

Weihrauch

Wenn Du magst, kannst Du heute räuchern mit Mischungen, die Weihrauch
enthalten. Weihrauch symbolisiert die Heiligkeit in unserem Inneren.
Erkenne an, dass Du bereit und fähig bist Deinen Weg zu gehen.

Ritual

Nimm den Zettel, auf dem Du die Notizen gemacht hast, was Dich behindert, bzw.
welche negativen Glaubenssätze noch in Dir sind.
Danke für all die Erfahrungen, die Du machen durftest, weil Du über Dich geglaubt
hast, was auf diesem Zettel steht. Sage innerlich: Ihr habt mir gut gedient. Ab heute
gehe ich ohne Euch weiter.
Verbrenne diesen Zettel und schau, wie sich das Papier auflöst und der Rauch empor steigt.

 

Meditation

In der heutigen Meditation lade ich die zu einer kleine Zukunftsreise ein. Such dir einen
ruhigen Platz, zünde eine Kerze an und sorge dafür, dass Dir warm ist.
Nimm ein paar tiefe Atemzüge und werde ruhig.

Nimm Dir einen Moment Zeit und reflektiere all die Informationen, Eingebungen, Erfahrungen
die Du in den Rauhnächten bis heute zusammengetragen hast. Bewerte nicht, lass es einfach
an Dir vorüberziehen.
Stell Dir die Frage: Was ist die größte Veränderung, die ich mir wünsche für dieses Jahr?
Wenn Du das vor Augen hast, so beginn zu visualisieren. Stelle Dir vor, wie Dein Leben ist,
wenn diese Veränderung bereits eingetreten ist. Lass keinen Zweifel aufkommen. Stell Dir
alles so genau wie möglich vor. Wie fühlt es sich an? Wo siehst Du Dich? Mit wem bist Du
in dieser Situation zusammen? Wer ist bei Dir? Wie sieht die Umgebung aus? Wo genau
bist du? Sagt jemand etwas zu Dir? Was sagt er/sie? Fühle genau, was Du mit all Deinen
Sinnen wahrnimmst. Gib Dir Zeit, für diese inneren Bilder.
Danke innerlich, für alles, was sich in Deinem Leben realisiert hat. Lass die Dankbarkeit
in Dir groß werden. Fühle den Segen.

Werde Du selbst die Veränderung in Deinem Leben!

Klarheit, Veränderung, Selbstfindung im Leben. Hier findest Du weitere Tools, die Dich auf Deinem Weg unterstützen:
Varianten energetischer Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.