2. Rauhnacht 25. -26. Dezember

Eingetragen bei: Aktuelles | 0

Die zweite Rauhnacht

Die zweite Rauhnacht führt in den zweiten Weihnachtsfeiertag, den 26. Dezember.

Namenstag Stephan. Dieser Tag ist aber ebenso dem Joseph gewidmet, dem liebevoll,
göttlichen väterlichen Prinzip.

Thema des Tages: Höheres Selbst – innere Führung

Mond: zunehmender Mond (ca. 40% erreicht)
Die zweite Rauhnacht steht für den Monat Februar.

 

Anregungen für den Tag
Innere Führung

Wenn du heute ein wenig Zeit findest oder ein paar Momente für dich bist, so lasse Deine
Gedanken schweifen: was bedeutet für Dich innere Führung. Wo hast Du sie erfahren,
wo hast Du sie vermisst? Woran kannst Du sie erkennen? Gibt es Zeichen auf dem Weg;
die Du mal erkennst, ein andermal nicht? Sprechen die Welten zu Dir durch Klänge, durch
Pflanzen, durch Steine, durch den Wind ……was trägt Dich?

Wann bin ich verbunden mit meiner inneren Führung?
Ich glaube, im Grunde seines Herzens sehnt sich jeder nach dieser inneren Führung.
Diese Führung setzt ein großes Vertrauen in das Leben voraus. Wenn ich in der Gewissheit
leben kann, mit allem und jedem verbunden zu sein, und darauf vertrauen kann, dass alles,
was geschieht zu meinem Besten geschieht, bin ich genau in diesem Vertrauen.
Aber ich denke, jeder weiß, dass dies  eine große Herausforderung hier auf Erden sein kann.
So passiert es doch immer wieder, dem einen mehr, dem anderen weniger, dass wir in Widerstand
gehen, zu dem was ist. Wir gehen in die Emotion und verfangen uns darin. Das merken wir auch
oft körperlich, wenn es hart wird in unserem Gewebe, wenn sich Wirbel verschieben …….
und vieles mehr.
Wenn es Dir in diesen Momenten gelingt, einen Schritt beiseite zu treten, ruhig zu atmen, das
aufkommende Gefühl zu begrüßen und zu akzeptieren, kann sich viel änderen. Schau, was dieses
Gefühl in Dir bewegt, wo Du es wahrnimmst und frage ganz direkt danach, was es Dich lehren will.
Dann kannst Du Dich bedanken, für diese Lektion in Deinem Leben und Dich verabschieden.
Jetzt ist der Weg wieder frei, dich der inneren Führung zu überlassen.

Nutze die Feiertage auch einmal für einen schönen Spaziergang. Dabei kannst Du Deine
Aufmerksamtkeit auch einmal auf den Weg legen. Was begegnet Dir auf dem Weg?
Ein schöner Stein, ein Tier, ein schöner Ausblick, ein besonderer Strauch, oder ein Pflanze?
Halte einen Moment inne und nimm diese Bilder bewusst wahr.

 

Tagebuch

Führe Dein Tagebuch fort. Hast Du einen Traum gehabt? Wenn Du Dich nicht erinnerst, so
kannst Du Dir abends vornehmen Dir in der nächsten Nacht die Träume zu merken.

Aber auch alles, was Dir an Erkenntnissen kommt, wenn du Deine Gedanken schweifen lässt,
kannst Du hier notieren.
Vielleicht hast du ja auch schon Dein Orakel zur Hand genommen. Wenn nicht, so wäre heute
ein guter Tag. Schreib auch das auf.
Alles, was Du in der Meditation erfährst kannst du ebenfalls hier notieren.
Es ist auch schön, ein paar Zeichnungen in dein Büchlein einzufügen.

Meditation

Für die heutige Meditation such Dir wieder ein ruhiges Plätzchen, zünde eine Kerze an,
sorge dafür, dass Dir nicht kalt ist.
Nehme ein paar Atemzüge und werde ruhig.
Dann geh in einen ganz bewussten Atemrhytmus. Stell Dir vor, wie Du Dich über den Atem mit
den höchsten Licht, Gott, Universum .. verbindest  und dann lenke Deinen Aufmerksamkeit zu
Mutter Erde. Du bist ein Teil dieser Erde.
Dann verbinde Dich mit Deinem höheren Selbst. Einfach, in dem Du die Intention setzt. Lass Deine
Gedanken vorüberziehen und vertraue auf diesen Prozess.

Bitte jetzt um Führung. Frage nach, über welche Kanäle Du an diese Führung angeschlossen
bist. Ich lade Dich ein Deine Hände zu einer Schale zu formen und um Zeichen zu bitten. Schau,
was sich hier zeigen mag und frage nach der Bedeutung, wenn Du sie nicht erfassen kannst.
Öffne Dich für die innere Stimme in Dir, wie auch immer Du sie wahrnimmst.
Gib diesem Prozess und Dir die nötige Zeit. Fahre fort, bis Du sicher bist, alle wichtigen Informationen
erfahren zu haben.
Bedanke Dich für diese Erfahrung und für die Geschenke, die Dir überbracht wurden.
Später, kannst Du sie in Dein Büchlein übertragen.

 

Mögest Du angebunden sein an Deine Innere Führung,
Frieden erfahren und Liebe leben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.