Flüchtlinge – wie weiter

Eingetragen bei: Gedanken die bewegen | 0

Im Sommer letzten Jahres wurde der Flüchtlingsstrom in Deutschland so immens, dass man mit dem Thema einfach in Berührung kommen musste. Dann kamen noch die Terroranschläge und auch immer wieder Berichte über Übergriffe auf Flüchtlinge und von Flüchtlingen auf Deutsche. Es ist zu einem Thema geworden, was uns alle angeht und wo niemand mehr vorbei schauen kann.

Die Welt verändert sich, unwiderruflich. Und bei all diesen Dingen, die unsere Emotionen oft hochkochen lassen, ist es nicht immer einfach in der Liebe zu bleiben. Aber ich bin zutiefst überzeugt, dass es genau darum geht. Dieses neue Jahr 2016, das noch so jung ist fordert uns heraus. Lassen wir das Alte hinter uns und wenden uns dem Neuen zu – dem Licht! Das Licht der Hoffnung, der Liebe, der Liebe, die nicht beurteilt, die einfach nur ist. Und die Liebe, die wächst und weiterfließt, einfach nur weil sie ist. Wahre Liebe beginnt, wenn es schwierig wird. Nehmen wir die Herausforderung an. Jeden Tag neu!
Und der Anfang? Den Anfang muss ich immer bei mir selbst suchen. Wieviel Liebe habe ich für mich selbst? Was sagen mir die Äußeren Umstände über mich selbst? Wo kann ich ganz bei mir bleiben und wo gelingt es noch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.