Pflege Deine Wurzeln

Eingetragen bei: Allgemein | 2

Wir alle haben Wurzeln. Wir alle haben eine Geschichte. Das Leben hat uns geprägt und die Menschen, mit denen wir in Kontakt gekommen sind natürlich genauso. Die einen mehr, wie unsere Eltern und Großeltern, die anderen vielleicht weniger. Und dazu kommt, dass die Geschichten unserer Ahnen und Vorfahren ebenfalls in uns weiterleben. Ja, viele Erfahrungen, Themen und Glaubenssätze unserer Familie sind in uns aktiv. Denn auch diese werden vererbt. Leider sind sie meistens auf einer sehr unbewussten Ebene aktiv.

Wie geht es Dir mit Deinen Wurzeln? Fühlst Du Dich gut verbunden, gut verwurzelt? Oder hast Du eher Zweifel, was da alles in Deinem Unterbewussten wirkt? Vielleicht fühlst Du Dich ja auch gar nicht gut mit diesem Thema. Stehst vielleicht mehr auf wackeligen Beinen? Oder weißt Du sogar, dass es viele dunkle Ecken in Deinen Wurzeln gibt, oder gar Geheimnisse?

Oder fühlst Dich gar entwurzelt? Nicht verbunden? Fehlt Dir die Verbindung zu Deinen Wurzeln irgendwie?

Kläre Deine Wurzeln mit Energetischer Arbeit

Wenn wir energetisch arbeiten, wie beispielsweise in der schamanischen Reise, bekommen wir Bilder der Seele. So können wir in diesem Bereich oft etwas klären und lösen für uns. Es geschieht quasi von alleine durch die Heilreise.
Aber auch über andere Techniken können wir ganz gezielt sehen, haben wir zu einem Thema etwas ererbt oder gehört es ganz ursprünglich zu uns. Beispielsweise bei der Arbeit mit dem Emotionscode, über innerwise© coaching oder einfach kinesiologisch ausgetestet.

In diesen Bereichen stehen uns heute viele Möglichkeiten zur Verfügung. Nicht, dass es immer einfach ist. Manchmal muss man durch mehrere Schichten gehen, bis sich ein Thema wirklich komplett klärt und löst. Aber der Weg lohnt sich.

Nähre Deinen Familienbaum – Wurzelpflege

Wenn Dich dieses Thema interessiert und Du für Dich einfach einmal etwas ausprobieren willst, möchte ich Dir folgende Übung an die Hand geben:

Nimm Dir eine halbe bis eine Stunde Zeit in absoluter Ruhe. Mach es Dir bequem, leg Dich vielleicht hin und beginn Dich mit Deinem Atem zu verbinden, um ruhig zu werden.

Rufe innerlich Deine Ahnen und Urahnen an, Dir zur Seite zu stehen. Gib einfach die Intention in den Raum und vertraue darauf, dass es geschieht.

Dann stell Dir vor, Du bist ein Baum (oder schau auf Deine Familie als Baum). Gib auch diese Intention in den Raum und warte auf die Bilder, die in Dir entstehen. Schau, wie Dein Baum/Familienbaum genau aussieht. Nimm alles wahr. Steht er in der Blülte oder trägt er Früchte, ist er nur grün oder kahl, wie im Winter? Sieht er gesund oder eher kränklich aus.
Und dann lenke Deine Aufmerksamkeit auf die Wurzeln. Du wirst jetzt im weiteren Verlauf Dich auf das Wurzelwerk des Baumes konzentrieren. Schau genau hin. Wenn Du den Impuls verspürst, das Wurzelwerk in eine weibliche und eine männliche Hälfte aufzuteilen, dann tue dies.

Das Wurzelwerk

Übung Wurzel
Übung Kläre Deine Wurzeln

 

Räum auf, mach sauber und pflege Deine Wurzeln

Frag, ob es hier im Wurzelwerk Deines Baumes/Familienbaumes etwas zu tun gibt? Wie wirkt das Wurzelwerk auf Dich? Ist hier alles in Ordnung oder gibt es viel zu tun? Nimm Dir Zeit und schau oder spüre genau hin.

Vielleicht gibt es feuchte Nester, die entsorgt werden müssen, weil sie den Baum faulen lassen. Vielleicht gibt es Steine, die die Wurzeln behindern? Bedenke, Dein Baum gedeiht gut, wenn die Wurzeln guten Zugang zum Boden haben, keine Schädlinge sich hier eingenistet haben. Und sind die Wurzeln gut und gleichmäßig verteilt? Ja, auch das ist wichtig, dass hier ein Gleichgewicht besteht, damit Dein Baum keine Schlagseite bekommt.

Oder sind die Wurzeln vielleicht abgeschnitten? Siehst Du hier, warum Du Dich entwurzelt fühlst. Dann frage Dich, was es braucht, damit der Baum sich wieder verwurzeln kann. Frage und höre auf Deine inneren Bilder, Worte, Eindrücke  ……

Wo es etwas zu tun gibt, da werde tätig. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Benutze alle Hilfsmittel, die Dir in den Sinn kommen. Lass Dich leiten von den Bildern und Deiner Intuition. Schau auch auf die Qualität der Erde, braucht es Dünger, frischen Humus… braucht es Wasser? Was immer es auch sei, tue es.

Vielleicht kannst Du augenblicklich Veränderungen im Baum feststellen. Wenn nicht, ist es auch gut. Dann braucht es einfach ein wenig Zeit um sich zu entwickeln.

Arbeite so lange am Wurzelwerk Deines Baumes, bis Du wirklich zufrieden bist und das Gefühl hast, es ist alles getan, was zu diesem Zeitpunkt möglich ist. Du kannst diese Frage auch in den Raum stellen, wenn Du unsicher bist.

Werde kreativ und male Deinen Baum

Nachdem Du all diese wertvolle Arbeit getan hast, kannst Du vielleicht schon einiges an Veränderung spüren. Werde jetzt kreativ und male ein Bild von Deinem Baum/Familienbaum, am Besten mit samt seinem Wurzelwerk. Du kannst einen schönen Platz suchen, wo Du öfters vorbei kommst. Spüre immer wieder rein, wie sich der Baum entwickelt. Und dann von Zeit zu Zeit wiederhole diese Übung. So kannst Du Dich selbst oder Deine Familie nähren und Deine Wurzeln klären. Und Dein Leben und das Deiner Familie gedeiht. 

Energetik
Wurzeln  – Bild von Maitri Lens bei Pixabay

 

 

2 Responses

  1. Mirjam Hauptfleisch

    Liebe Birgit,
    vielen Dank für diese tolle Übung, sie ist so kraftvoll! Ich durfte sie während meiner Ausbildung zur systemischen Therapeutin kennen lernen und bin sehr dankbar darüber. Vielen Dank für die Erinnerung daran.

    • Birgit Seidl

      Ja Mirjam so geht es mir auch und ich finde es lohnt sich immer wieder mal hinzuschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.